Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Mission

Das Konfuzius-Institut Graz bietet die Gelegenheit, alle Aktivitäten im Zusammenhang mit China an der Karl-Franzens-Universität Graz zu bündeln, prominent und nachhaltig zu positionieren und einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Die wichtigsten Aufgabenbereiche liegen in:

Lehre

  • Sprachkursangebot auf Niveau A1 bis C2, auch Onlinekurse (live und interaktiv)
  • Sprachkursangebot für Universitäten im südosteuropäischen Raum
  • Angebot von Austauschprogrammen zwischen der Universität Graz und den Universitäten in China
  • Facheinschlägige Lehrangebote in den Bereichen chinesische Philosophie, Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Kulturwissenschaften etc.
  • Integration des facheinschlägigen Lehrangebots in fakultäre Studienprogramme
  • Ausbildung und Zertifizierung von Chinesischlehrenden
  • Spezifische Angebote für Firmen bei entsprechender Nachfrage
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

 

Forschung

  • Stärkung und Bündelung des Fachaustauschs
  • Förderung von Forschungskooperationen
  • Beteiligung an universitären Forschungsschwerpunkten
  • Forschungsaktivitäten z.B.: Fachdidaktik mit Universitäten aus China, Digitalisierung des Instituts
  • Plattform für Fachkooperationen zwischen österreichischen und chinesischen Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen
  • "Konfuzius-Preis" für Dissertationen mit China-Bezug
  • Publikationen

 

Kulturaustausch

  • Förderung der chinesischen Sprache
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrads der chinesischen Kultur über öffentlich zugängliche Veranstaltungen
  • Schaffung einer Kontaktebene zwischen ÖsterreicherInnen und ChinesInnen
  • Erweiterung des Basiswissens über chinesische Gepflogenheiten


China Business Know-how

  • Vorträge
    Durch vielfältige Vortragsthemen, wie „Quo vadis China?“, „Chinas Wirtschaft“, „Gesellschaft und Kultur Chinas“, „China: gestern, heute und morgen“, „Pandabär und Wirtschaftslöwe“, „Freihandelszone Shanghai und neue Investitionschancen“ und „Firmengründung in China“, werden den Lernenden die chinesische Wirtschaftspolitik, das Geschäftsumfeld usw. näher gebracht.
  • Workshops
    Im Rahmen des jeweiligen Seminars wird theoretisches Wissen mit praxisbezogenen Simulationen kombiniert, um die interkulturellen Fähigkeiten der Lernenden bei Geschäftsverhandlungen zu fördern, mit Themen wie z.B. „36 Strategeme für Ihr China Business“, „Kommunikationsstrategien und Verhandlungstaktik der ChinesInnen“, „Verhandlungen mit chinesischen UnternehmerInnen“, „Businesskultur in China“ und „Interkulturelles
    Management“.
  • Praxisbezogene Trainings

    Hauptsächlich durch Fallstudienanalysen und B2B-Projekte erwerben die Lernenden Kompetenzen für das China Business, beispielsweise „Neue Chancen und Herausforderungen am China-Markt“, „Markteinstieg und Firmengründung in China“, „Praktische Tipps für den Einkauf in China“, „Erfolgreicher Vertrieb in China“, das Projekt „Highway to China“ und das praxisbezogene Trainingsprogramm „Fit for China“.
     

Kooperation

  • Inneruniversitäre Kooperationen
  • Außeruniversitäre Kontakte
  • Engere Kooperationen mit Universitäten, Schulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen etc.
  • Projekt „Confucius Classroom Weiz, Austria“

Kontakt

Elisabethstraße 32 / 2. Stock
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 7373
Mobil:+43 (0)6648565114

Mo bis Do 9 bis 16 Uhr
Fr 9 bis 12 Uhr
und nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.